SCI RAILDATA Zugang


  Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Top News

Die Bahnbranche im Blick

Die SCI RAILDATA liefert die Geschehnisse der internationalen Bahnbrache zu den folgenden Bereichen:

Unternehmen & Märkten
Verbänden & Politik
Infrastruktur & Betrieb
Produkten & Technik
Ausschreibungen & Beschaffungen

Mehr als 200.000 Kurznachrichten aus den letzten zwei Jahrzehnten sowie 70 bis 80 Nachrichten zu aktuellen Geschehnissen wöchentlich in Deutsch und Englisch.

Sollten Sie noch nicht von diesem umfangreichen Wissen profitieren, registrieren Sie sich hier.

Frankreich

Drei Verträge zur Bahnreform unterzeichnet

Vertreter der französischen Staatsbahn SNCF und Repräsentanten verschiedener Ministerien und mit dem Schienenverkehr befasster Behörden haben am 20. April 2017 drei Verträge unterzeichnet, die erstmals langfristig die strategische Orientierung und die Finanzierung der SNCF im Zuge der Bahnreform festlegen. Dabei handelt es sich um einen Rahmenvertrag, der allgemeine Anforderungen an den Schienenverkehr, die wirtschaftliche Entwicklung des Konzerns fixiert und Ziele wie Sicherheit, Nachhaltigkeit, Sozialstandards formuliert. Durchführungsverträge wurden mit dem Infrastrukturverwalter SNCF Réseau und dem Betreiber Mobilicités geschlossen. Für den Neu- und Ausbau des Eisenbahnnetzes stehen SNCF Réseau in zehn Jahren 4,6 Mrd. Euro zur Verfügung. Bis 2020 fließen pro Jahr 100 Mio. Euro mehr in den Netzunterhalt als bisher. SNCF Mobilicités wurde vertraglich auf sieben strategische Kernziele verpflichtet, mit Schwerpunkten auf dem Ausbau des Schienengüterverkehrs (SGV) und die Diversifizierung der Angebote im Schienenpersonenverkehr (SPV) gemäß der Fahrgastbedürfnisse.

Source: Pressemitteilungen SNCF, Ministerium für Umwelt, Energie und Meeresangelegenheiten 20.04.2017

Brasilien

CRRC liefert Bahnsteigtüren nach Sao Paulo

CRRC Times Electric hat den Auftrag zur Lieferung von 160 Bahnsteigtüren für acht Bahnhöfe der Metrolinie 17 in Sao Paulo erhalten. CRRC liefert das erste Mal Bahnsteigtüren ins Ausland.

Source: Pressemitteilung CRRC 10.03.2017

Russland

UWC plant weiteren Börsengang

Der russische Schienenfahrzeughersteller United Wagon Company (UWC) plant eine Zweitplatzierung (SPO) von Stammaktien an der Moskauer Börse. Weitere 2,5 Mio. Aktien sollen auf den Markt gebracht werden (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 19/2015). Die SPO soll gegen Ende April 2017 beginnen, die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Der Preis der Aktien wird vom Vorstand auf Basis des Marktwerts festgelegt und vor der SPO veröffentlicht. Die Aktien werden gemäß der entsprechenden Verfahren auf der Moskauer Börse verkauft. Bookrunner bei der Neuemission ist das Bankenkonsortium aus Renaissance Capital, BCS, IC ITinvest und Aton. Noch vor der SPO wird UWC den geprüften, konsolidierten Konzernabschluss veröffentlichen.

Source: Pressemitteilung UWC 18.04.2017

Europäische Union

Allianz privater Eisenbahnunternehmen ALLRAIL gegründet

In Brüssel hat der Verband der privaten Betreiber von Schienengüterverkehr (SGV), ERFA, zusammen mit den wichtigsten Newcomern im europäischen Eisenbahnmarkt, nämlich LEO Express, MTR Nordic, NTV, Regiojet, Trainline und WESTbahn, die Alliance for Rail New Entrants (ALLRAIL) gegründet. ALLRAIL ist eine Allianz der Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) im SGV und Schienenpersonenverkehr (SPV), die sich für fairen Wettbewerb und offene Märkt aussprechen. Zu den Schlüsselthemen der neuen Allianz gehören die Forderungen nach gänzlich geöffneten Eisenbahnmärkten in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU), nach diskriminierungsfreiem Zugang zu Fahrzeugen und deren Finanzierung, nach wettbewerbsfähigen Trassenentgelten und nach einem umfassenden Open-Data-Zugang zum Eisenbahnsystem, z.B. beim Ticketing. Erich Forster, Geschäftsführer (CEO) der WESTbahn, wurde zum Präsidenten von ALLRAIL gewählt, Tony Berkeley, Direktor der ERFA, als Vizepräsident bestellt. Weitere Mitglieder der Geschäftsleitung von ALLRAIL sind Peter Koehler, CEO von LEO Express, Nick Brooks, Head of European Affairs bei Trainline, und der ERFA-Präsident François Coart.

Source: Pressemitteilung ALLRAIL 20.04.2017

Estland

EVR Cargo meldet Verlust für 2016

Der estnische Betreiber von Schienengüterverkehr (SGV) EVR Cargo meldet für das Jahr 2016 einen Verlust von 189.000 Euro. Der Umsatz des Unternehmens fiel im Vergleich zu 2015 um ca. 20% auf 51,8 Mio. Euro. Die Entwicklung wurde vor allem vom Güterverkehr verursacht, der gegenüber 2015 um 8% auf 10,7 Mio. t nachgab. Den größten Rückgang verzeichnete der Transitverkehr mit 17% auf insgesamt 6,2 Mio. t im Jahr 2016. Im Bereich Güterwagenvermietung konnte das Unternehmen hingegen den Gewinn um 39% auf 1,5 Mio. Euro steigern.

Source: RZD-Partner 13.04.2017

Österreich

Voestalpine und RCG verlängern Transportvertrag

Die Rail Cargo Group (RCG) hat am 11. April 2017 mit der voestalpine AG eine langfristige Logistikvereinbarung unterzeichnet und sich damit den Transportauftrag über jährlich rund 8,6 Mio. t Rohstoffe und Fertigprodukte gesichert. Damit wurde eine Ende März 2017 ausgelaufene Kooperation (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 15/2012) erneuert und deutlich ausgeweitet. Für das Logistikpaket wurde ein Vertrag über drei Jahre vereinbart. Die Kooperation geht künftig über die Erbringung von Logistikleistungen hinaus. So wird RCG weiter in die Optimierung des Transportsystems zur Entladung investieren. Gemeinsam mit den Werkstoffexperten der voestalpine werden auch im Wagenbau gemeinsam Wege beschritten und neue europäische Industriestandards am Eisenbahnsektor entwickelt.

Source: Pressemitteilung RCG 12.04.2017